Hier findet jedes Jahr im Sommer  der Deutsche Windsurf-Cup (DWC) und  im Herbst der World-Cup statt. Auch Björn Dunkerbeck und Robby Naish haben hier schon oft die Wellen mit Begeisterung geschlitzt. Ihr fahrt in Westerland zum großen Parkplatz am “Brandenburger Platz” am nördlichen Teil der Kurpromenade (ca. 600m südlich vom Parkplatz Seenot). In der Hochsaison gibt es oft Parkplatzprobleme.  Der Weg zum Wasser ist recht kurz (50m) - aufriggen nur am Strand! Direkt am Strand findet ihr eine Surfstation mit gutem Verleihmaterial. Vorsicht, es sind Buhnen und Buhnenreste im Wasser!  Informiert euch bei den Surflehrern über die Revierbedingungen vor Ort.  Gastronomie und Toiletten sind vorhanden.  Gut funktionierende Windrichtungen: Süd-Süd-West   bis   West, dann nur noch Nord-Nord-West und Nord. An der Promenade gibt es einen super Spielplatz und eine Kinderbetreuung für ab 3-Jährige “Villa Kunterbunt”.

Tip für Spot-Neulinge:   Schaut euch den Spot erst einmal bei Niedrigwasser  genau an  (wegen der Buhnen!), Einstieg bei Niedrigwasser,   Surf-Board nicht zu klein wählen ,  Luv- Stau bei Nord-West im vorderen Brandungsbereich (deshalb dann z.B. auf Spot “Seenot” 400m nördlich ausweichen).

Könnerstufe:

beste Wind- richtung:

optionale Windrichtungen:

Gebühren:

DLRG & Badeaufsicht:

Strömung:

sicher Wasserstart & Trapezfahren

Süd-Süd-West & Nord

Süd-West , West , Nord-Nord-West und Nord

Kurtaxe am Strandübergang

in der Nähe  (nur Saison)

generell stark

Karte

Aufgang zum Strand

Blick aufs Meer

Surfschule und Bistro

Bei Sturm

Vorsicht Buhnen und Strömung !!

bitte klicken

Musik: Hammerfall

 Achtung Surfer!   Wir benötigen dringend neue Fotos/Videos mit euch und uns.    Also auch mal wieder Linse schnappen und Fotos/Videos an Tomas   syltit@aol.com

Schnupperkurse am Ellenbogen ab Ostern bei  Jan Hansen

Brandenburger Strand

Copyright 2013 TP

Windsurfen - Sylt 

Update:  29.10.